Mensch & Stadt: Auf 64 Feldern ist die Welt in Ordnung

Maryna Nezhyvenko ist mit ihren Kindern aus Kiew geflohen und hat in Sevelen vorübergehend eine neue Heimat gefunden. Ihr Sohn Mischa ist ein begnadeter Schachspieler und träumt von der Deutschen Meisterschaft.

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.